Gerade Lifte:

Gebrauchte
ab 2600,- €

mehr Info

Zuschüsse zu Treppenliften

Zuschüsse für Treppenlifte - Wir helfen Ihnen!

Die meisten Menschen möchten im Alter in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Damit dieser Wunsch in Erfüllung gehen kann, sollten Sie sich rechtzeitig mit der Frage beschäftigen, wie Sie trotz altersbedingter Mobilitätseinschränkungen gut zurechtkommen.

Das Green Team aus Kiel und Hamburg hilft Ihnen auch bei der Finanzierung. Denn es gibt eine Vielzahl von Zuschüssen, Darlehnsvarianten oder sogar die Möglichkeit der Gesamtkostenübernahme beim Einbau eines Treppenliftes.

Wir besitzen langjährige Erfahrungen mit gängisten Varianten und Möglichkeiten und haben Kontakte zu vielen Entscheidungsträgern.

Die Green Treppenlifte Berater helfen Ihnen, hierbei den Überblick zu behalten. Gerne unterstützen wir bei Sie auch beim Ausfüllen der Anträge und Formulare.

4000,- € Zuschuss der Pflegekasse

Ein Versicherter kann mit einem anerkannten Pflegegrad (bereits ab Pflegegrad 1 in vollem Umfang) einen Zuschuss in Höhe von bis zu 4.000 Euro für den Einbau eines Treppenliftes im Rahmen der Maßnahme zur Verbesserung des Wohnumfeldes erhalten.

Bei mehreren Pflegebedürftigen in einem Haushalt werden maximal 4 Personen, die in einem Haushalt leben, bis zu je 4.000 Euro gewährt. So kann ein Ehepaar beispielsweise einen Zuschuss in Höhe von bis zu 8.000 Euro erhalten.

Je nach Bedarf der Pflegekasse begutachtet der Medizinische Dienst der Pflegekasse (MDK), ob diese Kriterien vorliegen.

Wenn ja, zahlt die Pflegekasse den Zuschuss auch nachrangig. Das heißt vor Prüfung, ob nicht andere Kostenträger bzw. Leistungsträger in Betracht kommen für den Zuschuss.

Wichtig ist hierbei, dass der Antrag vor dem Einbau gestellt wird.

Unter folgenden Voraussetzungen kann auch kurzfristig mit dem Einbau des Treppenliftes begonnen werden. Dann nämlich, wenn die Pflege durch den Einbau des Treppenliftes erst ermöglicht wird.

KFW Zuschuss oder KFW Darlehen

Auch wenn die Pflegekasse nicht einspringt, gibt es weitere Möglichkeiten der Förderung des Einbaus eines Treppenlifts zum Erhalt der Mobilität.

Zuschuss der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW)

Die KFW fördert im Programm „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss (455-B)“ Einzelmaßnahmen mit bis zu 10 Prozent der förderfähigen Kosten.

Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW)

Über das Programm „Altersgerecht Umbauen“ (159) der KFW, kann der Kauf von einem Treppenlift bis zu 100 % finanziert werden.

Steuerliche Absetzbarkeit

Die Kosten für den Treppenlift können steuerlich als sogenannte "außergewöhnliche Belastung" geltend gemacht werden, um Steuern zu mindern. Dies gilt sogar auch dann, wenn schon ein Zuschuss zum Treppenlift in Anspruch genommen wurde.

Ein amtsärztliches Attest ist in diesem Fall nach neuer Rechtsprechung nicht notwendig,

Eine ärztliche Verordnung reicht aus.

Die Höhe der Steuerersparnis richtet sich nach den individuellen Einkommensverhältnissen bzw. den Familienverhältnissen.

Förderprogramme in Schleswig-Holstein / Hamburg

Regionale Förderprogramme in Schleswig-Holstein / Hamburg

Auch in Schleswig-Holstein und in Hamburg existieren unter Umständen spezielle Programme auf Landesebene, um den Einbau eines Treppenliftes zu ermöglichen.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir finden auch für Ihre Lebensumstände die passende Lösung.

Hauskredit über uns

Wenn die öffentlichen Förderprogramme für die vollständige Finanzierung für Sie nicht ausreichend sind, bieten wir auch Hauskredite an.

Gerne finanzieren wir einen Teilbetrag der Summe, bzw. die Restsummen nach Zuschüssen, völlig unkompliziert. Ohne zwischengeschaltete Banken oder andere Institute, für Sie.

Fragen Sie bitte nach unseren aktuellen Konditionen!

Sie werden erstaunt sein, welch niedrige Zinsen wir anbieten.

Die vorstehenden Informationen dienen lediglich der abstrakten Darstellung grundlegender Möglichkeiten und Zusammenhänge. Wir haben sie nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, übernehmen aber dennoch keine Gewähr für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Die hiesigen Informationen ersetzen keine individuelle Beratung. Ob und inwieweit Dritte Zuschüsse gewähren oder Kosten ganz oder teilweise übernehmen, hängt von der individuellen Bewertung des konkreten Einzelfalls ab und auch der Einschätzung Dritter ab, auf die wir keinen Einfluss haben.